Ich habe auch mit der Nähmaschine ein paar Schuhe genäht. Man musste die Maschine mit einer Handkurbel antreiben.

Ich habe ein paar Schuhsohlen mit verschieden Klebern eingestrichen. Wenn sie angetrocknet waren, wurden sie auf den Schuh geklebt und abgeschliffen. Das wird gemacht, weil manche Schuhe durchgelaufen werden und/oder ein Loch entsteht. Dann wird die Sohle abgerissen und eine neue Sohle kommt wieder darauf.In der Sohle war ein Loch und ich habe das Loch mit Schaumstoff gepolstert.

Nach der Mittagspause habe ich einen Würfelbecher mit der Hand genäht Es war sehr anstrengend, weil es schwierig war die Nadel durch das feste Leder zu stechen.

Zwischendurch habe ich auch Kunden bedient. Ich fand das Bedienen der Kunden lustig!!! Ich habe Nummern gekriegt und musste die Schuhe im Regal der Fertigschuhe suchen. Manchmal findet man die Schuhe ganz schnell, aber oft dauert es sehr lange, weil der Schumacher sehr viele Schuhe hat.

Ich glaube zwar, dass ich diesen Beruf nicht ausüben werde, aber der Tag hat trotzdem Spaß gemacht. 

 Ende.